Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine von 1957 e. V.

Vorstand Satzung Protokolle Galerie
Erfolgreichste Vereine Vorsitzende seit 1957 Nachrichten-Archiv
ARV-Banner & Buttons Downloads Veranstaltungskalender Veranstaltungsservice der LH Hannover (extern) Benachbarte Vereinsverbände Auf dieser Site werben (extern) Stadtbezirksmanager

Werbung

Protokoll der 56. Jahreshauptversammlung

am Montag, 8. April 2013
Vereinsgaststätte „Südfeld“ des Kleingärtnervereins Ricklingen, Beginn: 19.00 Uhr

TAGESORDNUNG

TOP 1Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 2Genehmigung der Tagesordnung
TOP 3Genehmigung Protokoll Jahreshauptversammlung vom 5. Juni 2012
TOP 4Offene Jugendarbeit in Ricklingen – Kooperationen mit Vereinen
Gastreferent: Dirk Fricke, Jugendbildungskoordinator der LH Hannover
TOP 5Bericht des Vorstands mit Aussprache
TOP 6Bericht der Kassiererin mit Aussprache
TOP 7Bericht der Kassenprüfer
TOP 8Entlastung des Vorstands
TOP 8aneu Haushaltsvoranschlag 2013
TOP 9Neuwahlen
  • Wahl einer/s stellvertr. Vorsitzenden
  • Wahl des/der Kassierer/in
  • Wahl der Kassenprüfer/innen
TOP 10Aufnahme von Mitgliedern
TOP 11Veranstaltungen/Termine
TOP 12Stadtbezirksrat Ricklingen - Aktuelles
TOP 13Freizeitheim Ricklingen/Stadtbibliothek Ricklingen – Aktuelles
TOP 14Polizeikommissariat Ricklingen – Aktuelles
TOP 15Anträge, Eingang bis 1. April 2013
TOP 16Verschiedenes

Anwesende Mitgliedsvereine

  1. Deichgrafen-Collegium
  2. Freiwillige Feuerwehr Ricklingen
  3. Karnevalsgemeinschaft Fidele Ricklinger
  4. Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß Linden
  5. Kindergedenk-Ort e.V. (ab 20.15 Uhr)
  6. Kleingärtnerverein Ricklingen e.V.
  7. Michaelis-Kirchengemeinde
  8. Musikvereinigung Lyra
  9. Musikzug Deister
  10. Oberricklinger Butjerbrunnenverein
  11. Schützengesellschaft Ricklingen
  12. Schwimmverein Aegir 09
  13. Siedlergemeinschaft Groß-Ricklingen
  14. Sinfonisches Orchester OhneGeigen
  15. Sportfreunde Ricklingen
  16. TTC Helga

Anwesende Fördermitglieder

  1. Bernd Jass
  2. Dieter Hartmann

TOP 1 Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit

Die Vorsitzende Anne Stache eröffnete die Jahreshauptversammlung und dankte den anwesenden Vertretern der Mitgliedsvereine und den Gästen im Namen des Vorstands für ihr Erscheinen.

Besonders begrüßt wurden vom Rat der Landeshauptstadt Hannover

vom Stadtbezirksrat Ricklingen

vom Freizeitheim Ricklingen Herr Hartmut Herbst
vom Polizeikommissariat Ricklingen Herr Friedrich Schütte
vom Stadtbezirksmanagement der Landeshauptstadt Hannover Herr Joachim Sievers
von der Landeshauptstadt Hannover der Jugendbildungskoordinator, Herr Dirk Fricke
vom Internetportal „Fidele Dörp“ Herr Oliver Nöthel und Herr Ulrich Kütemeyer

Als neue Vorsitzende wurden begrüßt:

Die Vorsitzende stellte fest, dass die Einladung zur 56. Jahreshauptversammlung mit Schreiben vom 11. März 2013 per Mail bzw. auf dem Postweg form- und fristgerecht erfolgt sei.
Anwesend seien 16 Mitgliedsvereine. Die Versammlung sei damit beschlussfähig

TOP 2 Genehmigung der Tagesordnung

Mit der Einladung vom 11. März 2013 sei auch die Tagesordnung bekannt gegeben worden.
Es gab keine Wünsche zur Tagesordnung. Die Vorsitzende teilte mit, dass man einen Vorschlag aus der Mitgliedschaft übernommen hätte, nunmehr jährlich einen Haushaltsvorschlag vorzulegen. Dieser läge als Tischvorlage vor. Sie schlug vor, diesen Haushaltsvoranschlag als TOP 8a neu in die Tagesordnung aufzunehmen. Die Tagesordnung wurde wie vorgeschlagen einstimmig genehmigt

TOP 3 Genehmigung Protokoll Jahreshauptversammlung vom 5. Juni 2012

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 5. Juni 2012 wurde per mail am 21. Juni 2012 übersandt. Es gab keine Einwendungen oder Änderungswünsche zum Protokoll. Das Protokoll der Jahreshauptversammlung von 5. Juni 2012 wurde einstimmig genehmigt.

TOP 4 Offene Jugendarbeit in Ricklingen – Kooperationen mit Vereinen

Gastreferent: Herr Dirk Fricke, Jugendbildungskoordinator der LH Hannover

Die Vorsitzende teilt einleitend mit, dass die Landeshauptstadt Hannover derzeit für die die offene Jugendarbeit ein neues Konzept entwickelt. Man habe den Jugendbildungskoordinator, Herrn Dirk Fricke, gebeten, den Vereinsvorsitzenden der ARV hierzu ein Bild zu vermitteln, da auch die Einbeziehung von Vereinen ggf. ein wichtiger Baustein in der Jugendarbeit sein könne. Sie dankte Herrn Fricke für seine Bereitschaft, in diesem Kreise über die offene Jugendarbeit zu sprechen. Herr Fricke stellte zunächst das Kinder- & Jugendnetz Ricklingen und Oberricklingen vor.
Das Kinder- und Jugendnetz ist ein Arbeitskreis kommunaler, freier und kirchlicher Träger, der sich mit Fragen der Kinder- und Jugendarbeit in den Stadteilen befasst. Zu dem Arbeitskreis gehören das

sowie der Jugendschutz der Landeshauptstadt Hannover, die Schulen, der kommunale Sozialdienst, das Familienzentrum Gronostraße sowie der Nachbarschaftstreff „Welcome“.

Herr Fricke gab anschließend noch einen Überblick über die Angebote der vorgenannten Einrichtungen und erläuterte auch, an wen sich diese Angebote richten. Den Flyer hierzu wird Herr Fricke in elektronischer Form zur Verfügung stellen. Oliver Nöthel vom Internetportal „Fidele Dörp“ sagte zu, diesen Flyer auf seinen Seiten als download zur Verfügung zu stellen.
Herr Fricke bot ergänzend an, dass sich interessierte Vereine gern direkt mit den Mitarbeiter/innen der Einrichtungen in Verbindung setzen oder sich an den Jugendbildungskoordinator des Fachbereichs Jugend und Familie, Herrn Fricke, unter der Telefonnummer 168-45426 wenden können.

TOP 5 Bericht des Vorstands mit Aussprache

Wie immer an dieser Stelle richtete die Vorsitzende ihren Dank an die Mitglieder des Stadtbezirksrates Ricklingen für die jährliche Zuwendung für die laufende Arbeit, in diesem Jahr aber auch für das Stadtteilfest „Tag der Ricklinger“. Neben dem üblichen Geschäft wie Vorstandssitzungen und zahlreiche Besuchen in den Mitgliedsvereinen habe man im Juni 2012 die erste Steuererklärung seit der Anerkennung der Gemeinnützigkeit auf den Weg gebracht. Dank der Erfahrung der Schatzmeisterin in derartigen Dingen sei dies problemlos erledigt worden. Die Freistellung sei nunmehr seitens des Finanzamtes Hannover-Nord bis 2016 ausgesprochen worden.

Herbstlicher Stammtisch
Den ersten herbstlichen Stammtisch im Oktober 2012 könne man als gelungene Veranstaltung bezeichnen. Zahlreiche Gäste aus Vereinen und Politik seien vertreten gewesen und es war einhelliger aller, dies beizubehalten. Der Herbststammtisch 2013 werde wieder zeitgleich mit dem Laternenfest des Freizeitheimes Ricklingen am 25. Oktober 2013 stattfinden.

Volkstrauertag
Die Teilnahme am Volkstrauertag sei verbesserungswürdig, so die Vorsitzende. Sie dankte der Freiwilligen Feuerwehr Ricklingen, der Schützengesellschaft Ricklingen, TuS Ricklingen und der Kolpingsfamilie, die diese Veranstaltung immer noch sehr stark stützen. Der Kritik am Zustand des Ehrenhains wie zum Beispiel der Zustand der Steinplatten und der ungepflegte Eingangsbereich werde man in diesem Jahr mit einem Putztag begegnen. Es seien alle aufgefordert, hier mitzumachen.

Beeke-Frühstück
Das Beeke-Frühstück erfreue sich großer Beliebtheit. In diesem Jahr seien 170 Gäste erschienen. Das Beeke-Frühstück biete neben der Ehrung von Vereinserfolgen auch immer wieder Gelegenheit zum Kennenlernen und miteinander zu reden. Die Vorsitzende sprach an dieser Stelle dem Geschäftsführer des Freizeitheimes, Herrn Hartmut Herbst, sowie dem Wirt des Rick’s, der zugleich Fördermitglied ist, ihren Dank für die Mitgestaltung dieser Veranstaltung aus.

Bildungs- und Teilhabe-Paket für Kinder
Zum Bildungs- und Teilhabe-Paket für Kinder wies die Vorsitzende darauf hin, dass die Region Hannover seit dem 1.1.2013 ein vereinfachtes Formular für den Antrag entwickelt hätte. Für jeden Verein sei ein Antragsformular mit den Hinweisen ausgelegt. Auf der homepage der ARV sei aber auch ein link zu diesem Hinweisen und Formularen der Region Hannover aufgenommen worden.

Darlehen SV 08 Ricklingen Zum Darlehen aus dem Jahre 2008 teilte die Vorsitzende mit, dass man nunmehr mit SV 08 Ricklingen Kontakt aufnehmen werde. Eine Aussprache zum Bericht des Vorstands fand nicht statt.

TOP 6 Bericht der Kassiererin mit Aussprache

Der Kassenbericht 2012 wurde von der Kassiererin Ute Niedermeyer verlesen. Die Nachfrage von Herrn Gerd Weßling (SV Aegir 09) zu den im Kassenbericht erwähnten Fremdmitteln wurde von der Vorsitzenden und ergänzend von Bezirksbürgermeister Andreas Markurth beantwortet. Eine weitere Aussprache fand nicht statt.

TOP 7 Bericht der Kassenprüfer

Der Kassenprüfer, Herr Warnfried Wagner, berichtete über die erfolgte Kassenprüfung. Man habe eine übersichtliche Buchführung vorgefunden; die Belege und Kontoauszüge hätten lückenlos vorgelegen. Anlass zu Beanstandungen habe es nicht gegeben. Die Kassenunterlagen seien sorgfältig geführt worden. Er empfahl daher der Versammlung die Entlastung des Vorstands.

TOP 8 Entlastung des Vorstands

Dem Antrag des Kassenprüfers auf Entlastung des Vorstands kam die Versammlung einstimmig nach.

TOP 8a neu Haushaltsvoranschlag 2013

Die Vorsitzende teilt mit, dass man einer Empfehlung aus der Mitgliedschaft gefolgt sei und einen Haushaltsvoranschlag erstellt hätte. Dieser läge als Tischvorlage vor. Die Darstellung der Einnahmesituation sei aktuell nicht mehr zutreffend. Es lägen weitere zugesagte Einnahmen in Höhe von 900 Euro vor.
Der Haushaltsvoranschlag wurde einstimmig geschlossen.

TOP 9 Neuwahlen

Wahl von Vorstandsmitgliedern:
Einstimmig gewählt wurden erneut für die Dauer von zwei Jahren

Die gewählten Vorstandsmitglieder erklärten die Annahme der Wahl.

Wahl der Kassenprüfer
Zur Wahl stellen sich:

Diese wurden als Kassenprüfer einstimmig en bloc für die Dauer eines Jahres wieder- bzw. neu gewählt.

TOP 10 Aufnahme von Mitgliedern

Die Vorsitzende teilte mit, dass der neu gegründete Verein Kindergedenk-Ort e.V. die Aufnahme in die ARV beantragt hätte. Die Vorsitzende, Frau Pastorin Hanna Dallmeier, sei verhindert, anwesend sei der stellvertretende Vorsitzende, Herr Andreas Markurth. Eine Aufnahme sei möglich nach § 2a Nr. 3 der Satzung, wonach jede in Ricklingen ansässige Organisation Mitglied werden könne. Hierüber entscheide die Mitgliederversammlung mit ¾ Mehrheit.

Der stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Herr Andreas Markurth erläuterte kurz die Aufgabenstellung und Zielsetzung des Vereins. Er führte aus, dass das Sterben eines Kindes, das kaum richtig leben durfte, eine der schwersten Erfahrungen sei, die junge Eltern durchleben müssten. Noch immer sei das Sterben von Kindern vor oder kurz nach der Geburt in der Gesellschaft ein tabuisiertes und vielfach unsichtbares Thema. Das erschwere auch für Trauerende und die im Umfeld lebenden Menschen den Umgang. Die Kirche, aber auch die nichtkirchlichen Kräfte der Gesellschaft setzten sich nunmehr dafür ein, dass das Kindergräberfeld auf dem Stadtfriedhof Ricklingen ein „Gesicht“ bekommt und ein Ort der Trauer eingerichtet wird. Der Verein habe schon zahlreiche, nicht unerhebliche Spenden erhalten. Die Ausschreibung für die Auswahl einer Skulptur laufe. Man werde in Kürze darüber befinden. Die Vorsitzende bedankte sich für die Vorstellung. Der Verein „Kindergedenk-Ort e.V. wurde einstimmig aufgenommen.

TOP 11 Veranstaltungen/Termine

Tag der Ricklinger
Die Vorsitzende berichtete, dass der Tag der Ricklinger in diesem Jahr am 15. Und 16. Juni 2013 stattfindet. Mit dem Festplatzwechsel vom Schünemannplatz zum Gelände des Freizeitheimes Ricklingen sei man auch zeitgleich in den Zweijahresmodus gewechselt. Den ursprünglich geplanten Termin zum 21. Juni 2013 habe man aufgeben müssen, weil an diesem Wochenende der Rathausgeburtstag und die Fete de la musique in der Stadt gefeiert werden.

Das Bühnenprogramm für den 15. Juni 2013 stehe bereits. Geboten werde wieder ein 10-stündiges Non-Stop-Programm. Traditionell solle das Fest mit einer Andacht, die nach langen Jahren wieder ökumenisch sein wird, beginnen. Gestaltet werde die Andacht von Frau Pastorin Lampe-Densky von der Thomas-Gemeinde und Herrn Pater Aretz von der Katholischen Kirchengemeinde St. Augustinus. Musikalisch werde die Christus-Gemeinde die Andacht begleiten. Nach dem bunten Bühnenprogramm werde ab 17.30 Uhr die Band „Big Brandy & friends“ spielen. Rock’n Roll- und FatsDomino-Fans kämen hier voll auf ihre Kosten.

Am Sonntag, den 16.6. sei ein musikalischer open-air-Frühschoppen geplant. Die „Windband“, eine Projektband der Musikschule Hannover gäbe ein Konzert, was hörenswert sein wird. Einem fröhlich-beschwingten Sonntagmorgen am Freizeitheim als Abschluss dieses beliebten Stadtteilfestes stände daher nichts im Wege. Die Einladungen und das Programm würden Ende Mai verschickt.

Bunkermuseum Torstenssonstraße
Die Vorsitzende verwies auf die Berichterstattung in der Presse zum neuen Museum, das der Verein „Vorbei-eV“ nunmehr im Bunker an der Torstenssonstraße einrichten wird. Der Verein habe angeboten, für die ARV eigene Führungen zu veranstalten. Pro Führung sei die Teilnahme auf 10 Personen begrenzt. Fur mobilitätseingeschränkte Teilnehmer ei es allerdings schwierig, teilzunehmen, da doch eine Vielzahl von Treppen zu überwinden sei. Die Führung erfolge zudem auf eigene Gefahr. Folgende Termine für die Besichtigung seien benannt worden, und zwar jeweils Mittwochs um 17.00 Uhr:

Die Einladung werde den Vereinen in Kürze zugehen.

Herbst-Stammtisch der ARV
Der Herbst-Stammtisch der ARV soll am 25. Oktober 2013 stattfinden. Zeitgleich findet der Laternenumzug des Freizeitheimes Ricklingen statt.

Von den Vereinen wurden weitere Termine benannt:

Kleingärtnerverein Ricklingen von 1939 e.V.

Schützengesellschaft Rickingen von 1853 e.V.

Freiwillige Feuerwehr Ricklingen

Schwimmverein SVAegir: 09

TOP 12 Stadtbezirksrat Ricklingen - Aktuelles

Bezirksbürgermeister, Herr Andreas Markurth, begrüßte die Anwesenden und gratulierte den wiedergewählten Vorstandsmitgliedern. Er sprach der ARV und allen Vereinen seinen Dank für die gute Zusammenarbeit mit dem Stadtbezirksrat aus und berichtete dann zu aktuellen Themen aus dem Stadtbezirksrat, insbesondere

TOP 13 Freizeitheim Ricklingen

Der Geschäftsführer des Freizeitheims Ricklingen, Herr Hartmut Herbst, berichtete von der geplanten Umbenennung des Freizeitheimes in „Stadtteil-Zentrum Ricklingen“. Ferner teilte er mit, dass es vorbehaltlich der Zustimmung der politischen Gremien zum 1.1.2014 eine Mieterhöhung für die Räumlichkeiten des Freizeitheims um ca. 8-12 % geben wird.

TOP 14 Polizeikommissariat Ricklingen – Aktuelles

Der Vertreter des Polizeikommissariates Ricklingen, Herr Friedrich Schütte überbrachte die Grüße des Dienststellenleiters, Herrn Dannenbrink, und berichtete dann zu Vorkommnissen aus dem Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariates Ricklingen. In der Volksbankfiliale Wettbergen sei es zu Skimming-Vorfällen gekommen. Er bat die Versammlungsteilnehmer um erhöhte Wachsamkeit an allen Geldautomaten. Er warnte ferner vor zwei Frauen, vermutlich osteuropäischer Herkunft, die sich Zugang zu Wohnungen in Mehrfamilienhäusern durch Ziehen der Schlösser verschafften. Er bat, bei Verdachtsmomenten, die Polizei zu informieren. Zudem warnte er vor dubiosen Werbe-/Verkaufsveranstaltungen wie kürzlich in der Gaststätte „Unter den Linden“, deren Hergang er ausführlich schilderte.

TOP 15 Anträge, Eingang bis 1. April 2013

Entfällt.

TOP 16 Verschiedenes

Die Vorsitzende berichtet, dass eine Anregung von Herrn Sven Romei (TTC Helga) vorläge, ob man nicht dem Beispiel des SC Hemmingen folgen könne und im nächsten Jahr eine Ferienbetreuung durch Vereine organisieren wolle. Im Interesse einer Bindung von Jugendlichen an die Vereine sei dies durchaus ein überlegenswertes Vorhaben. Vereinzelt war unter den anwesenden Vereinsvorsitzenden Zustimmung zu erkennen. Die Vorsitzende erklärte, sie werde zum Herbst zu einem Treffen einladen, um ein derartiges Vorhaben auszuloten.

Weitere Wortmeldungen erfolgten nicht.

Die Sitzung wurde von der Vorsitzenden gegen 20.45 Uhr geschlossen.

Anne Stache
Vorsitzende

Ingolf Müller
Schriftführer

Hinweis: Das Protokoll wurde für die Darstellung im Internet bearbeitet und mit zusätzlichen Links versehen. Das Original-Protokoll ist per PDF-Download (74 KB) erhältlich.

Nach oben [ARV]
Diese Website www.arv-ricklingen.de gehört zum Netzwerk Fidele Dörp! © Nöthel 2007-18