Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine von 1957 e. V.

Vorstand Satzung Protokolle Galerie
Erfolgreichste Vereine Vorsitzende seit 1957 Nachrichten-Archiv
ARV-Banner & Buttons Downloads Veranstaltungskalender Veranstaltungsservice der LH Hannover (extern) Benachbarte Vereinsverbände Auf dieser Site werben (extern) Stadtbezirksmanager

Werbung

Protokoll der 48. Jahreshauptversammlung

vom 18. April 2005
in der DRC-Clubgaststätte, Beekestr. 113
Beginn: 19.30 Uhr

TAGESORDNUNG

TOP 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 2 Genehmigung der Tagesordnung
TOP 3 Genehmigung des Protokolls der Halbjahresversammlung vom 8. November 2004
TOP 4 Spiel - und Sporthalle Ricklingen; Referent: Klaus Timaeus - Büro des Oberbürgermeisters, Abteilung Sport-Service
TOP 5 Bericht des Vorstandes mit Aussprache
TOP 6 Bericht des Kassierers mit Aussprache
TOP 7 Bericht der Kassenprüfer mit Aussprache
TOP 8 Wahl des Wahlleiters
TOP 9 Entlastung des Vorstandes
TOP 10 Neuwahlen von Vorstandsmitgliedern
TOP 11 Bezirksrat - Aktuelles
TOP 12 Freizeitheim Ricklingen / Stadtbibliothek - Aktuelles
TOP 13 Polizeikommissariat Ricklingen - Aktuelles
TOP 14 Veranstaltungen
TOP 15 Anträge (Eingänge bis 8.4 2005 in der Geschäftsstelle)
TOP 16 Verschiedenes

Anwesende Mitgliedsvereine

  1. Briefmarkensammler-Verein Ricklingen
  2. Deichgrafen-Collegium Ricklingen
  3. Denkmalsausschuss Ricklingen
  4. Deutscher Rugby-Club
  5. hannoverscher carnevals-club
  6. Interessengemeinschaft Ricklingen
  7. Kameradschaft Ricklingen
  8. Karnevalsgemeinschaft Fidele Ricklinger
  9. Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß-Linden
  10. Katholische Kirchengemeinde St. Augustinus
  11. Kolpingsfamilie Ricklingen
  12. Kraftsport-Club Ricklingen
  13. Michaelis-Kirchengemeinde
  14. Schützengesellschaft Ricklingen
  15. Siedlergemeinschaft Groß-Ricklingen
  16. Sportfreunde Ricklingen
  17. St.- Thomas-Kirchengemeinde
  18. SV 08 Ricklingen
  19. SV Aegir 09
  20. TSV Saxonia
  21. TTC Helga
  22. TuS Ricklingen
  23. Volksmusikvereinigung Lyra

TOP 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Der Vorsitzende Karl-Heinz Böker eröffnete die 48. Jahreshauptversammlung und dankte den anwesenden Vertretern der Mitgliedsvereine im Namen des Vorstands für ihr Erscheinen.

Besonders begrüßt wurden

Der Vorsitzende teilte mit, dass Herr Bezirksbürgermeister Werner Bock, Ratsherr Klaus Dieter Scholz und der Vertreter des Polizeikommissariates Ricklingen wegen anderer Verpflichtungen abgesagt hätten.

Der Vorsitzende stellte fest, dass die Einladung zur 48. Jahreshauptversammlung form- und fristgerecht erfolgt sei. Mit dieser Einladung sei auch die Tagesordnung bekannt gegeben worden. Das Protokoll der Halbjahresversammlung vom 8. November 2004 sei mit Schreiben vom 30.11.2004 versandt worden. Anwesend seien 23 Mitgliedsvereine. Die Versammlung sei beschlussfähig. Anträge seien nicht eingegangen.

TOP 2 Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wurde in der vorgeschlagenen Form einstimmig genehmigt.

TOP 3 Genehmigung des Protokolls der Halbjahresversammlung vom 8. November 2004

Das Protokoll der Halbjahresversammlung vom 8. November 2004 wurde einstimmig genehmigt.

TOP 4 Spiel - und Sporthalle Ricklingen

Referent: Klaus Timaeus vom Büro des Oberbürgermeisters, Abteilung Sport-Service

Klaus Timaeus verwies auf sein Gespräch mit dem Vorstand der ARV und den Vertretern einiger Vereine am 17. Februar 2005. Bei diesem Gespräch habe er erklärt, dass aufgrund der Finanzsituation der Stadt die Spiel- und Sporthalle Ricklingen in absehbarer Zeit nicht gebaut werden könne. Man müsse nunmehr nach neuen Wegen suchen. Alternativ nannte er dem Umbau bestehender Immobilien in Ricklingen. Die vom Vorstand der ARV und den Vereinsvertretern am 17. Februar 2005 ins Gespräch gebrachten Immobilien

habe man besichtigt. Diese seien aber nicht geeignet bzw. die Eigentümer/Investoren hätten andere Pläne. Sponsoren seien auch sehr schwer zu gewinnen. Er bat die Vereine, sich hier mit ihren Ideen einzubringen und zu prüfen, ob diese sich ggf. als Betriebsgesellschaft engagieren wollen. Dies sei allerdings mit hohen Risiken verbunden. Rosemarie Napp (TuS Ricklingen) erklärte, dass sie den Umbau von bestehenden Immobilien mindestens für genau so teuer halte wie einen Neubau, da auch bei einem Umbau sporttauglicher Boden, sanitäre Einrichtungen, Umkleidemöglichkeiten, Heizung und ausreichende Beleuchtung geschaffen werden müssten. Klaus Timaeus stellte fest, dass derzeit keine Lösungsmöglichkeit angeboten werden könne, man dürfe aber das Ziel, die Hallensituation in Ricklingen zu verbessern, nicht aus dem Auge verlieren. Hier müsse man im Gespräch bleiben.

Zur Privatisierung des Aegir-Bades berichtete Gerd Weßling (SV Aegir 09) dass zum 1. Mai die Übergabe des Bades an die Betriebsgesellschaft erfolgen soll. Es verbleibe bei den gewohnten Öffnungszeiten. Die Preise seien denen der öffentlichen Bäder angepasst. Am 1. Mai werde auch die Freibade-Saison eröffnet; anlässlich dieser Eröffnung werde man eine Feier mit Musik veranstalten, hierzu seien alle Mitglieder der ARV herzlich eingeladen.

TOP 5 Bericht des Vorstandes mit Aussprache

Der Vorsitzende berichtete, dass seit der letzten Jahreshauptversammlung 8 Vorstandssitzungen stattgefunden hätten. Vertreter des Vorstandes hätten an Veranstaltungen von Mitgliedsvereinen und Jahreshauptversammlungen der benachbarten Arbeitsgemeinschaften teilgenommen. Beim 2. Ricklinger Beeke-Frühstück habe man über 120 Gäste begrüßen können. Neben den Ehrungen zahlreicher Ehrenamtlicher aus den Mitgliedsvereinen habe man auch TuS Ricklingen mit seiner E-Jugend als erfolgreichsten Verein innerhalb der ARV benannt. Bei der Durchführung des Evangelischen Kirchentages Ende Mai in Hannover würden sich einige Vorstandsmitglieder maßgeblich mit einbringen. Ihm sei aus den Kirchengemeinden bekannt geworden, dass auch aus den Ricklinger Vereinen eine schöne Resonanz zur Mithilfe zu verzeichnen sei.

Die Organisation des 11. Tages der Ricklinger am Freitag und Sonnabend, 24./25. Juni 2005, nähme derzeit den größten Teil der Vorstandsitzungen ein. Näheres hierzu werde man unter TOP 14 erörtern.

Der Einladung der ARV zur Informationsveranstaltung der Transtec und Infrastrukturgesellschaft der Region Hannover im Freizeitheim Ricklingen zur Entwicklung der Bauarbeiten an der Umsteigeanlage Hannover-Linden und den Hochbahnsteigen an Wallenstein- und Beekestraße seien zahlreiche Vereinsvertreter gefolgt.

Abschließend teilte der Vorsitzende mit, dass - wie bereits bei der Halbjahresversammlung im November 2004 bekannt gegeben - der Kassierer Karl-Heinz Schlieper zum 30.6.2004 sein Amt niedergelegt hätte. Er richtete an dieser Stelle seinen Dank an Karl-Heinz Schlieper für seine langjährige Tätigkeit innerhalb der ARV. Hartmut Namendorf (TuS Ricklingen) stehe aus persönlichen Gründen für das Amt des Kassierers nicht zur Verfügung. Hermann Lohmann (Kassenprüfer und Ehrenvorsitzender der Siedlergemeinschaft Groß-Ricklingen) habe dankenswerterweise den Kassenbericht für das Jahr 2004 gefertigt und Arnold Wittke (DRC), der für das Amt des Kassierers kandidieren wird, gebeten, den Kassenbericht der Versammlung vorzutragen.

Eine Aussprache fand nicht statt.

TOP 6 Bericht des Kassierers mit Aussprache

Der Kassenbericht wurde von Arnold Wittke verlesen.

Wolfgang Dietrich (Briefmarkensammler-Verein Ricklingen) bat um Auskunft und Prüfung, ob die Depot-Einlagen (zweckgebundene Einlagen für Spiel- und Sporthalle)

Der Vorsitzende gab zu bedenken, dass man wegen eines geringfügig höheren Zinssatzes nicht die Verbindung zur Sparkasse Hannover aufgeben solle; die Sparkasse Hannover habe sich bei großen Veranstaltungen der ARV mit größeren Geldbeträgen als Sponsor eingebracht, dies solle man doch nicht gefährden. Diese Auffassung wurde von der Versammlung weitestgehend geteilt.

TOP 7 Bericht der Kassenprüfer mit Aussprache

Kassenprüfer Fritz Schulz (SV 08 Ricklingen) berichtete, dass man die Kasse geprüft habe. Die Kasse sei korrekt geführt worden. Beanstandungen hätten sich nicht ergeben.

Seinem Antrag auf Entlastung des Vorstands kam die Versammlung einstimmig nach.

TOP 8 Wahl des Wahlleiters

Entfallen, nicht erforderlich.

TOP 9 Entlastung des Vorstandes

Siehe TOP 7.

TOP 10 Neuwahlen von Vorstandsmitgliedern

Der Vorsitzende teilte mit, dass nach der neuen Satzung im ungeraden Kalenderjahr 2005 ein/e stellvertretende Vorsitzende/r und die/der Kassierer/in zu wählen seien. Ferner seien neue Kassenprüfer zu wählen, da die Kassenprüfer Fritz Schulz (SV 08 Ricklingen), Hermann Lohmann (Siedlergemeinschaft Groß-Ricklingen) und Andreas Bulitta (Kolpingsfamilie Ricklingen) bereits zweimal gewählt worden seien.

Einstimmig gewählt wurden für die Dauer von zwei Jahren

Einstimmig gewählt wurden als Kassenprüfer für die Dauer eines Jahres:

Als Pressewart wurde einstimmig Wolf-Georg Evers in den Vorstand berufen.

TOP 11 Bezirksrat - Aktuelles

Frank Weber (Vorsitzender der SPD-Bezirksratsfraktion) berichtete, dass man im Stadtbezirksrat mit folgenden aktuellen Themen befasst gewesen sei:

Die Diskussion um die Toilettensituation im Freizeitheim Ricklingen nahm breiten Raum ein. Frank Weber und Albert Koch (Vorsitzender der CDU-Bezirksratsfraktion) erklärten, dass man seitens des Stadtbezirksrates interfraktionell mehrfach die Stadt Hannover aufgefordert hätte, umgehend die Sanierung vorzunehmen. In der letzten Sitzung des Stadtbezirksrates habe der zuständige Fachbereichsleiter erklärt, dass man nunmehr umgehend mit der Sanierung beginnen werde. Nun müsse man abwarten, wann das geschehe. Zudem würden die bestehenden Pacht- und Unterpachtverhältnisse die Abwicklung der Umbaumaßnahme kompliziert gestalten. Erich-Peter Potthoff (Deichgrafen-Collegium Ricklingen) kritisierte, dass die Stadt als Eigentümer hier den gesundheits- und gewerberechtlichen Auflagen nicht nachkäme; bei privatem Eigentum hätte man das Lokal behördlicherseits bereits geschlossen bzw. die Auflagen durchgesetzt.

TOP 12 Freizeitheim Ricklingen / Stadtbibliothek - Aktuelles

Hartmut Herbst (Freizeitheim Ricklingen) wies auf die ab 1.4.2005 neu gefasste Miet- und Benutzungsordnung für die Räumlichkeiten im Freizeitheim Ricklingen hin. Diese enthalte nunmehr eine Staffelung nach kommerziellen und anderen Veranstaltungen. Diese Miet- und Benutzungsordnung für die Räumlichkeiten im Freizeitheim Ricklingen wurde von den Vereinsvertretern heftig kritisiert. Die nunmehr geltenden Gebühren für die Anmietung von Räumen seien für die Vereine kaum tragbar. Z.B. würde nunmehr auch für die Vorbereitung von Veranstaltungen z.B. im Fritz-Haake-Saal die volle Raummiete berechnet. Dem Argument von Wolfgang Dietrich (Briefmarkensammler-Verein Ricklingen), dass diese Gebührenordnung eine Mindervermietung nach sich ziehe, trat Hartmut Herbst (Freizeitheim Ricklingen) entgegen. Man habe die Mieteinnahmen mehr als verdoppeln können, hierfür seien bereits neue Stühle angeschafft worden, die Anschaffung neuer Tische sei geplant. Albert Koch (Vorsitzender der CDU-Bezirksratsfraktion) wies darauf hin, dass es durchaus üblich sei, dass Veranstalter mit der Gastronomie des Freizeitheimes Vereinbarungen treffen, hinsichtlich der Erstattung eines Teils der Raummiete, z.B. im Fritz-Haake-Saal.

Abschließend teilte Hartmut Herbst mit, dass in der Zeit vom 8.- 10. Juli rund um die Edelhof-Kapelle die "Ricklinger Sommerspiele" stattfinden werden. Diese sollen künftig jedes Jahr stattfinden.

Marita Raup-Kaiser (Stadtbibliothek Ricklingen) teilte mit, dass sich die Umbaumaßnahmen für die Toiletten im Freizeitheim auch auf die Raumsituation der Stadtbibliothek auswirken. Besonders anzumerken sei, dass sich der Umsatz und die Ausleihquote gut entwickelt hätten.

TOP 13 Polizeikommissariat Ricklingen - Aktuelles

Abgesetzt wegen Abwesenheit des Vertreters des Polizeikommissariates Ricklingen.

TOP 14 Veranstaltungen

Der Vorsitzende teilte mit, dass am 1. Mai 2005 das dritte Boule-Turnier der ARV gemeinsam mit dem Deutschen Rugby-Club veranstaltet werde. Es seien bereits zahlreiche Anmeldungen eingegangen.

Der Tag der Ricklinger wird in diesem Jahr erstmals über zwei Tage am Freitag und Sonnabend, 24./25. Juni 2005, veranstaltet. Man werde am Freitag gegen 17.00 Uhr mit Oldies vom Plattenteller beginnen, ab 19.00 Uhr sei ein Live-Konzert der Rockband "The Sharks" geplant. Der Fest-Sonnabend würde dann in gewohnter Folge verlaufen. Er hoffe auch in diesem Jahr auf rege Beteiligung aus den Mitgliedsvereinen.

Reinhard Meiselbach teilte ergänzend mit, dass bereits zahlreiche Anmeldungen zur Teilnahme vorlägen. Er appellierte an die Vereine, sich bei diesem Fest mit einzubringen, da es durch die Übernahme der Trägerschaft dieses Festes durch die ARV fast ausschließlich ein Fest für die Vereine sei, mit der Möglichkeit sich darzustellen und für sich zu werben. Dietrich Raabe (Schützengesellschaft Ricklingen) teilte mit, dass am Tag der Ricklinger - wie im vergangenen Jahr - der Volkskönig und der Jugendvolkskönig ausgeschossen werden.

Abschließend teilte der Vorsitzende mit, dass seitens des Vorstands angedacht sei, in der Vorweihnachtszeit einen Weihnachtsbaum auf dem Schünemannpatz aufzustellen. Hier sei man noch im Gespräch mit der Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Umwelt und Stadtgrün.

Für die Michaeliskirchengemeinde gab Johannes Löser bekannt, dass noch nach Übernachtungsmöglichkeiten für Kirchentagsbesucher gesucht werden. Wer bereit sei, zum Kirchentag einen Gast aufzunehmen, solle sich im Kirchenladen melden.

Der Bau der Kindertagesstätte in der Klusmannstraße verlaufe planmäßig.

Von den Mitgliedsvereinen wurden folgende Termine benannt:

01.05.2005 SV Aegir 09 Eröffnung der Freibade-Saison

08.05.2005: Denkmalsausschuss Ricklingen Ökumenische Andacht am Ehrenmal; Beginn: 18.00 Uhr

25.05.2005 Ricklinger Kirchengemeinden auf dem Abend der Begegnung beim Ev. Kirchentag, Schmiedestraße; Beginn: 18.00 Uhr

26.05.2005 Katholische Kirchengemeinde St. Augustinus Fronleichnamsfest auf der Pfarrwiese Don-Bosco, Göttinger Chaussee 147

13.08.2005 Schützengesellschaft Ricklingen von 1853 e.V. Marktfest am Hahnensteg; 13.00 bis 22.00 Uhr

20.08.2005 Jubiläumsball 100 Jahre DRC Freizeitheim Ricklingen

28.08.2005 75 Jahre Katholische Kirchengemeinde St. Augustinus

TOP 15 Anträge (Eingänge bis 8.4 2005 in der Geschäftsstelle)

Anträge sind nicht eingegangen.

TOP 16 Verschiedenes

Der Vorsitzende teilte mit, dass sich innerhalb der Mitgliedsvereine folgende Änderungen ergeben hätten:

Zur Pressearbeit läge ein Schreiben von Karl-Heinz Höhne (Volksmusikvereinigung Lyra) vor. Höhne habe beklagt, dass die von Lyra herausgegebenen Pressemitteilungen von der HAZ nicht termingerecht und zudem sinnverstellt veröffentlicht würden und daher gebeten, einen kompetenten Vertreter der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung zu diesem Thema einzuladen. Der Vorsitzende teilte mit, dass Herr Marcel Schwarzenberger, der bei der HAZ als freier Redakteur beschäftigt sei, zunächst seine Teilnahme an der Versammlung zugesagt, dann aber wegen anderer Verpflichtungen wieder abgesagt hätte. Anne Stache berichtete, dass sie sich aufgrund der Bitte von Lyra mit der Redaktion des Stadtanzeigers West der HAZ in Verbindung gesetzt und dort das Problem geschildert hätte. Die Schilderungen von Lyra seien bei der HAZ nicht nachvollziehbar gewesen; eingehende Meldungen würden - sofern sie termingerecht eingingen - auch übernommen. Hans-Karl Leonhardt (TSV Saxonia), Dietrich Raabe (Schützengesellschaft Ricklingen) und Horst Hansen (DRC) bestätigten die von Lyra mit der HAZ gemachten Erfahrungen. Der Vorsitzende sagte zu, dass die ARV ein entsprechendes Schreiben an die Redaktion des Stadtanzeigers-West richten wird. Eine Übersicht über die aktuellen Kommunikationsanschriften der jeweiligen Redaktionen wurde an die Mitgliedsvereine verteilt.

Hans-Karl Leonhardt (TSV Saxonia) verwies auf die vorbildlichen Internetseiten des "Fidelen Dörps"; dort würden die gelieferten Beiträge aus den Vereinen komplett übernommen und umgehend ins das Netz gestellt.

Der Vorsitzende teilte abschließend mit, dass im Jahre 2007

feiern werden. Diese Jubiläen sollten gebührend gewürdigt werden. Es sei erforderlich, frühzeitig mit den Planungen zu beginnen. Dieses Thema solle bereits bei der nächsten Halbjahresversammlung im Herbst 2005 erörtert werden.

Die Versammlung wurde vom Vorsitzenden gegen 21.15 Uhr geschlossen.

Hannover, den 22. April 2005

Karl-Heinz Böker
Vorsitzender

Anne Stache
Schriftführerin

Nach oben [ARV]
Diese Website www.arv-ricklingen.de gehört zum Netzwerk Fidele Dörp! © Nöthel 2007-18