Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine von 1957 e. V.

Vorstand Satzung Protokolle Galerie
Erfolgreichste Vereine Vorsitzende seit 1957 Nachrichten-Archiv
ARV-Banner & Buttons Downloads Veranstaltungskalender Veranstaltungsservice der LH Hannover (extern) Benachbarte Vereinsverbände Auf dieser Site werben (extern) Stadtbezirksmanager

Protokoll der 46. Jahreshauptversammlung

der Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine (ARV)
am Montag, den 31. März 2003
im Freizeitheim Ricklingen, Oberer Saal.
Beginn 19.30 Uhr

TAGESORDNUNG

TOP 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 2 Genehmigung der Tagesordnung
TOP 3 Genehmigung des Protokolls der Halbjahresversammlung vom 21. Oktober 2002
TOP 4 Bericht des Vorstandes mit Aussprache
TOP 5 Bericht des Kassierers mit Aussprache
TOP 6 Bericht der Revisoren mit Aussprache
TOP 7 Satzungsänderung
TOP 8 Wahl des Versammlungsleiters
TOP 9 Entlastung des Vorstandes
TOP 10 Neuwahlen
TOP 11 Spiel- und Sporthalle
TOP 12 Jubiläumsveranstaltung 2002
TOP 13 Veranstaltungen der ARV/Ehrung des erfolgreichsten Mitgliedsvereines
TOP 14 Freizeitheim Ricklingen - Aktuelles
TOP 15 Polizeikommissariat Ricklingen - Aktuelles
TOP 16 Bezirksrat - Aktuelles
TOP 17 Anträge
TOP 18 Verschiedenes

ANWESENDE VEREINE:

  1. Deutscher Rugby-Club
  2. Die Naturfreunde Deutschlands
  3. Euterpe
  4. Freiwillige Feuerwehr Ricklingen
  5. hannoverscher carnelvals-club hcc
  6. Hannöversches Traditions-Corps
  7. Kameradschaft Ricklingen
  8. Karnevalsgemeinschaft "Fidele Ricklinger"
  9. Karnevalsgemeinschaft "Blau-Weiß-Linden"
  10. Kath. Kirchengemeinde St. Augustinus
  11. KFD St. Augustinus
  12. Kolpingfamilie
  13. Kraft-Sportclub Ricklingen
  14. Michaeliskirche
  15. Siedlergemeinschaft Ricklingen
  16. SV 1908 Ricklingen
  17. TSV Saxonia
  18. Volksmusikvereinigung "Lyra"

TOP 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Der Vorsitzende Karl-Heinz Böker eröffnete die 46. Jahreshauptversammlung und dankte den anwesenden Vertretern der Mitgliedsvereine und den Gästen im Namen des Vorstandes für ihr Erscheinen. Besonders begrüßt wurden

Ein besonderer Gruß des Vorsitzenden ging an den früheren Vorsitzenden der ARV, Herrn Gerhard Witte. Der Vorsitzende teilte ferner mit, dass

wegen anderer Verpflichtungen abgesagt hätten.

Der Vorsitzende stellte fest, dass die Einladung zur 46. Jahreshauptversammlung mit Schreiben vom 26. Februar 2003 form- und fristgerecht erfolgt sei. Mit dieser Einladung sei auch die Tagesordnung bekannt gegeben worden. Das Protokoll der Halbjahresversammlung sei Anfang Dezember 2003 übersandt worden. Anwesend seien 18 Mitgliedsvereine. Die Versammlung sei daher beschlussfähig. Anträge seien nicht eingegangen.

TOP 2 Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wurde in der vorgeschlagenen Form einstimmig genehmigt.

TOP 3 Genehmigung des Protokolls der Halbjahresversammlung vom 21. Oktober 2002

Das Protokoll der Halbjahresversammlung vom 21. Oktober 2002 wurde einstimmig genehmigt.

TOP 4 Bericht des Vorstandes mit Aussprache

Der Vorsitzende berichtet, dass seit der letzten Jahreshauptversammlung im April 2002 insgesamt 8 Vorstandssitzungen stattgefunden hätten. Einen wesentlichen Teil der Vorstandsarbeit habe die Vorbereitung des Jubiläumsballes in Anspruch genommen. Im Januar habe der Vorstand an verschiedenen Neujahrsempfängen von Mitgliedsvereinen und dem Neujahrsempfang der Arbeitsgemeinschaft Mühlenberger/Bornumer Vereine (AMBV) teilgenommen. Beim Neujahrsempfang der AMBV habe man mit den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaften im Stadtbezirk (Verband Wettberger Vereine - VWV - und der AMBV eine künftige enge Zusammenarbeit und einen Erfahrungsaustausch vereinbart. Vorstandsmitglieder der ARV hätten bereits an der Mitgliederversammlung des VWV am 27. März 2003 teilgenommen. Diese Vereinbarung sei von den dortigen Mitgliedern positiv aufgenommen und begrüßt worden. Ferner - so der Vorsitzende - habe man am 20. Februar 2003 beim Finanzamt Hannover-Nord die Anerkennung der Gemeinnützigkeit i.S. der Abgabenordnung beantragt. Die Entscheidung des Finanzamtes sei in Kürze zu erwarten. Des weiteren habe der Vorstand sich mit der Planung von Veranstaltungen befasst, zu denen unter TOP 13 weitere Ausführungen gemacht würden.

Wortmeldungen zum Bericht erfolgten nicht.

TOP 5 Bericht des Kassierers mit Aussprache

Der Kassenbericht wurde den anwesenden Vertretern der Mitgliedsvereine ausgehändigt und vom Kassierer Karl-Heinz Schlieper verlesen. In Anschluss an den Bericht kündigte er an, dass man künftig im Dezember mit der Versendung des Protokolls der Halbjahresversammlung Beitragsrechnungen versenden werde. Ferner äußerte er sein Unverständnis zur mangelnden Beteiligung der Vereine am Jubiläumsball.

TOP 6 Bericht der Revisoren mit Aussprache

Hans-Ulrich Haake (Euterpe) berichtete, dass die Revisoren den Kassenbericht geprüft hätten. Der Kassenbericht habe keinerlei Anlass zu Beanstandungen gegeben. Der Kassierer sei daher zu entlasten. Diesem Antrag kam die Versammlung einstimmig nach.

TOP 7 Satzungsänderung

Der Vorsitzende teilte mit, dass hinsichtlich der Satzungsänderung noch keine Eintragung erfolgt sei. Es sei daher nochmals nach altem Satzungsrecht zu wählen.

TOP 8 Wahl des Versammlungsleiters

Zum Versammlungsleiter bestimmte die Versammlung Hans-Ulrich Haake (Euterpe).

TOP 9 Entlastung des Vorstands

Hans-Ulrich Haake (Euterpe) dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit und beantragte, den Vorstand zu entlasten. Die Entlastung wurde von der Versammlung einstimmig erteilt.

An dieser Stelle teilte Hans-Ulrich Haake mit, dass der Verein "Euterpe" zum 1.4.2003 aufgelöst werde.

TOP 10 Neuwahlen

Wahl des Vorsitzenden: Karl-Heinz Böker einstimmig

Wahl der zwei Stellvertreter Rosemarie Napp einstimmig Bernd Meier einstimmig

Wahl des Kassierers Karl-Heinz Schlieper einstimmig

Wahl der Schriftführerin Anne Stache einstimmig

Wahl der Revisoren Fritz Schulz einstimmig Andreas Bulitta einstimmig Hermann Lohmann einstimmig

Die Versammlung berief einstimmig Wolf-Georg Evers zum Pressewart.

TOP 11 Spiel- und Sporthalle Ricklingen

Der Vorsitzende äußerte - wie bereits bei der Halbjahresversammlung im Oktober 2002 - sein Bedauern, dass durch die Streichung der Haushaltsmittel für die Spiel- und Sporthalle Ricklingen aus der mittelfristigen Finanzplanung diese in weite Ferne gerückt sei. Der Vorstand habe vor Beginn der Versammlung mit den Fraktionsvorsitzenden von SPD (Frank Weber) und CDU (Albert Koch) im Stadtbezirksrat hierzu ein Gespräch geführt. Der Stadtbezirksrat habe interfraktionell beantragt, Mittel für die Planung der Spiel- und Sporthalle in die mittelfristige Finanzplanung einzustellen. Die Verwaltung wurde gebeten, nach alternativen Finanzierungsmodellen zu suchen. Mehr könne man derzeit nicht tun. Der Vorsitzende berichtete, dass er ein Gespräch mit einem Investor geführt habe; die von diesem Investor geforderte Rendite bei einer Bausumme von 3 - 3.5 Mio Euro sei in Ricklingen nicht zu erreichen. Man werde sich um weitere Kontaktaufnahme mit Investoren bemühen. Keinesfalls werde man aber die Errichtung einer Spiel- und Sporthalle in Ricklingen aufgeben. Diese Ausführungen wurden von Rosemarie Napp (stellvertr. Vorsitzende) unterstrichen. Sie habe verschiedene Gespräche geführt, diese hätten aber keine neuen Erkenntnisse gebracht. Auf die Anfrage des Vorsitzenden, ob das Land denn keine Möglichkeiten habe, zur Finanzierung beizutragen, erklärte Wolfgang Jüttner, MdL, dass man allenfalls Lotto-Toto-Mittel in Betracht ziehen könnte, diese seien aber nicht für Investitionen gedacht, sondern für den laufenden Betrieb von Sportstätten. Horst-Jürgen Weber (VWV) unterstrich, dass die ARV sich der Unterstützung des VWV gewiss sein könne, da die Ricklinger Vereine auch Kapazitäten von Wettberger Hallen belegten, die von Wettberger Vereinen dringend gebraucht würden.

TOP 12 Jubiläumsveranstaltung am 30.11.2002 im Freizeitheim Ricklingen

Der Vorsitzende berichtete, dass der gemeinsame Jubiläumsball der ARV und des Freizeitheimes Ricklingen ohne Wenn und Aber als Erfolg bezeichnet werden müsse. Enttäuschend für den Vorstand sei die geringe Beteiligung der Vereine gewesen. Hans-Karl Leonhardt (TSV Saxonia) äußerte seinen Dank an die Organisatoren des Balles und bestätigte, dass der Ball mit Programm und Musik als gelungene Veranstaltung bezeichnet werden könne. Auch er habe wenig Verständnis für die geringe Beteiligung. Der Vorsitzende teilte hierzu mit, dass der Vorstand im Vorfeld der Veranstaltung bewusst davon Abstand genommen hätte, die Vereine zu Kartenkontingenten zu verpflichten, dies sei rückblickend aus seiner Sicht ein Fehler gewesen. Diese Auffassung wurde von Bernd Meier (stellvertr. Vorsitzender) bekräftigt. Bei einer Verpflichtung zur Mindestabnahme von 5 Karten pro Verein wäre die Veranstaltung ausverkauft gewesen. Im übrigen - so Bernd Meier - sei es offensichtlich eine Frage des Transportes von Informationen seitens der Vorstände an die Mitglieder gewesen. Hans-Karl Leonhardt warnte gemeinsam mit Karl-Heinz Höhne (Volksmusikvereinigung "Lyra") davor, bei künftigen Veranstaltungen die Vereine zu einer Mindestabnahme von Eintrittskarten zu verpflichten.

TOP 13 Veranstaltungen der ARV - Jährliche Ehrung des erfolgreichsten Vereins innerhalb der ARV

Veranstaltungen der ARV
Der Vorsitzende teilte mit, dass der Deutsche Rugby-Club sich bereit erklärt habe, als gastgebender Verein für die ARV ein Boule-Turnier am 11. Mai 2003 auf dem Boule-Platz des DRC hinter dem Deichtor auszurichten. Die Einladung ginge den Vereinen in Kürze zu. Die Startgebühr betrage 5 Euro und beinhalte Speisen und Getränke wie z.B. Weißbrot, Käse, Salami, Weintrauben, Oliven sowie Wasser, Saft, Wein und Bier.
Beim 9. Tag der Ricklinger am 28.6.2003 auf dem Schünemannplatz werde sich der Vorstand mit einem eigenen Informationsstand beteiligen. Neben allgemeinen Informationen über die ARV habe man Aktionen für Kinder geplant. Hier sei die Meinungsbildung aber noch nicht abgeschlossen.
Zu Beginn des Jahres 2004 sei eine Veranstaltung geplant, die er aber nicht unbedingt als Neujahrsempfang verstanden haben wolle. Angedacht sei diese Veranstaltung unter dem Motto "Man trifft sich an der Beeke", um gemeinsam bei einem Umtrunk ins Gespräch zu kommen. Hierüber werde der Vorstand in der Halbjahresversammlung im November 2003 berichten.

Jährliche Ehrung des erfolgreichsten Vereins innerhalb der ARV
Der Vorsitzende verwies auf die erstmals im Jahre 2002 vorgenommene Ehrung des erfolgreichsten Vereines innerhalb der ARV mit einem Wanderpokal. Er bat die anwesenden Vertreter der Mitgliedsvereine, die Erfolge bis zum 30.9.2003 dem Vorstand zu melden; die Ehrung für 2003 solle dann bei der Halbjahresversammlung im November 2003 vorgenommen werden. Ein entsprechender Meldebogen sei ausgehändigt worden. Insbesondere sei dem Vorstand auch die Meldung von erfolgreichen Jugendmannschaften wichtig.

TOP 14 Freizeitheim Ricklingen - Aktuelles

Freizeitheim Ricklingen
Der Leiter des Freizeitheimes Ricklingen, Hartmut Herbst, berichtete vom "Markt der Möglichkeiten", der erstmals am 29.3.2003 im Freizeitheim stattgefunden hätte. Er habe sowohl von den Teilnehmern als auch von den Besuchern eine Vielzahl positiver Rückmeldungen erhalten. Eine derartige Veranstaltung könne daher durchaus in angemessenen Abständen wiederholt werden. Er wies ferner auf das Familien-Konzert der holländischen Gruppe "Intermezzo" hin, die im Rahmen der "a-capella-Woche Hannover" am 17.5.2003 im Freizeitheim gastiere. Diese Gruppe sei international erfolgreich und präsentiere ein spezielles Programm für Kinder. Das jährliche Kinderfest fände am Sonnabend, den 21. Juni 2003 von 14.00 bis 18.00 Uhr statt. Vorgesehen sei u.a. eine Tombola mit einem Fahrrad als 1. Preis.

Stadtbibliothek Ricklingen
Die Leiterin der Stadtbibliothek Ricklingen, Brigitte Leiss, zog eine positive Bilanz. Insgesamt habe man mehr als 10.000 Medien verliehen und 93.211 Besucher gezählt. Man habe 18 Veranstaltungen für Erwachsene (Literarische Lesungen) durchgeführt und ein Bilderbuchkino für Kinder veranstaltet. Ferner sei in Zusammenarbeit mit den Ricklinger Senioren-Wohnheimen eine feste Veranstaltungsreihe eingeführt worden. Zudem verfüge die Stadtbibliothek nunmehr über drei öffentliche Internet-Anschlüsse. Man habe ein Starter-Set für Hörbücher sowie Lern-CD-ROMS für Kinder anschaffen können. Frau Leiss bedankte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei den Mitgliedern des Stadtbezirksrates für die zur Verfügung gestellten Mittel. Ohne diese Mittel sei dies alles nicht möglich gewesen.

TOP 15 Polizeikommissariat Ricklingen - Aktuelles

Herr Schütte vom Polizeikommissariat Ricklingen berichtete von den Verkehrsproblemen, die der Bau des Hochbahnsteigs an der Wallensteinstraße verursacht hatte. Erhebliche Probleme seien zu erwarten, wenn der Geh- und Radweg im Verlauf Ricklinger Stadtweg Richtung Wallensteinstraße über die Frankfurter Allee ausgebessert bzw. erneuert werde. Eine Sperrung sei unumgänglich. Er teilte ferner mit, dass das Polizeikommissariat Ricklingen derzeit mit der Verfolgung einer Serie von Einbrüchen befasst sei. Er bat die Anwesenden, eventuelle Hinweise dem Polizeikommissariat Ricklingen zu melden. Wie in jedem Jahr sei auch mit Beginn der Gartensaison mit vermehrten Einbrüchen in Lauben zu rechnen. Problematisch sei auch die Situation am Spielplatz "An der Bauerwiese"; möglicherweise sei durch die Anträge im Stadtbezirksrat, die Bänke in den Spielplatzbetrieb einzubeziehen, polizeirechtlich eine andere Handhabung möglich. Josefine Schalk (Frauengemeinschaft St. Augustinus) äußerte sich kritisch zur künftigen Belebung des neu gestalteten Schünemannplatzes. Herr Schütte wies abschließend darauf hin, dass der Kontaktbeamte des Polizeikommissariates Ricklingen jeweils am Mittwoch ab 11.00 Uhr im Ricklinger Kirchenladen am Ricklinger Stadtweg zu erreichen sei.

TOP 16 Bezirksrat - Aktuelle Fragen

Von Albert Koch, Fraktionsvorsitzender der CDU-Bezirksratsfraktion, wurde mitgeteilt, dass am Freitag, den 4.4.2003 um 15.00 Uhr der Schünemannplatz nach der Neugestaltung freigegeben werde. Die offizielle Übergabe solle anlässlich des 9. Tages der Ricklinger am 28.6.2003 erfolgen. Zur Methadon-Abgabe durch die Praxis Dr. Greven an der Pfarrstraße berichtete Koch dass seitens der örtlichen Politiker kaum eine Einflussmöglichkeit bestehe, hier eine Änderung oder einen Standortwechsel herbeizuführen. Auf Initiative der Bezirksbürgermeisterin Angelika Walther habe ein interfraktionelles Gespräch stattgefunden mit dem Ziel, einen neuen Abgabe-Ort zu suchen. Jens Menge, stellvertr. Vorsitzender der SPD-Bezirksratsfraktion, teilte mit, dass der Stadtbezirksrat einstimmig die Verwaltung aufgefordert habe, ein Wirtschaftsforum vornehmlich für die Nahversorgung im Stadtbezirk einzusetzen. Ferner habe man den Prüfauftrag an die Verwaltung gegeben, ein Verkehrskonzept für den Ricklinger Stadtweg zu entwickeln.

Ratsherr Klaus Dieter Scholz (CDU) berichtete von einem interfraktionellen Gespräch des Rates der Landeshauptstadt Hannover auf Initiative der Bezirksbürgermeisterin Angelika Walther, in dem auch die Errichtung des Ballfangzaunes an der Don-Bosco-Wiese erörtert wurde. Durch einen nicht präzise formulierten Antrag des Sport- und Bäderamtes habe es Irritationen beim Bauordnungsamt gegeben. Ratsherr Johannes Löser (SPD) bestätigte die Ausführungen von Scholz und erklärte ergänzend, dass auch der Zeitfaktor eine Rolle gespielt habe; es seien immer wieder Verzögerungen eingetreten. Er habe dies im Sportausschuss auch gerügt. Es gäbe eine Zusage vom Sport- und Bäderamt, dass der Antrag an das Bauordnungsamt neu formuliert werde. Man werde sich nach Ostern mit dem Leiter des Bauordnungsamtes treffen. Rosemarie Napp (TuS Ricklingen) äußerte massiv ihre Enttäuschung über das bisherige Verfahren und führte aus, dass TuS Ricklingen von dieser Verzögerung am meisten betroffen sei. Es sei nie von einem regelmäßigen Spielbetrieb mit Punktspielen, geschweige denn von Wochenendveranstaltungen die Rede gewesen. Dies wurde von Herrn Stiller (Kath. Kirchengemeinde St. Augustinus) bestätigt.

TOP 17 Anträge

Entfällt. Anträge zu TOP 17 sind nicht eingegangen.

TOP 18 Verschiedenes

Der Vorsitzende gab bekannt, dass man künftig einen Terminkalender herausgeben werde. Hierzu sei es nötig, die erforderlichen Informationen aus den Vereinen und Kirchen zu erhalten. Die bereits gemeldeten bzw. bekannten Termin habe man in einer Übersicht zusammengefasst, diese würden in aktualisierter Form mit dem Protokoll bekannt gegeben. Er wies im besonderen auf folgende Veranstaltungen hin:

Ev.-luth. Michaelis-Kirchengemeinde, Projekt "Ricklingerinnen und Ricklinger schreiben das Markus-Evangelium"
Frau Pastorin Ahlers erläuterte das Projekt und lud herzlich ein, sich anlässlich des Starts des Projektes am 3.4.2003 ab 17.00 Uhr im Ricklinger Kirchenladen einzufinden. Das Projekt laufe bis ca. September 2003. Es werde dann gedruckt und könne als individuelles Weihnachtsgeschenk u.a. auch beim Weihnachtsmarkt an der Edelhofkapelle am 6./7. Dezember 2003 erstanden werden.

Schützengesellschaft Ricklingen von 1853 e.V.: Diese begehe im Jahre 2003 ihr 150jähriges Jubiläum, das von zahlreichen Veranstaltungen begleitet werde, u.a. dem Kommers am 20.6. 2003 im Freizeitheim Ricklingen und dem Marktfest am Hahnensteg am 23.8.2003.

Freiwillige Feuerwehr Ricklingen: Diese begehe in diesem Jahr ihr 125jähriges Jubiläum und habe in der Zeit vom 16. bis 18. Mai 2003 ein Fest auf dem Festplatz "An der Bauerwiese" geplant. Der Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Ricklingen, Heiko Stegmann, gab nähere Erläuterungen zum Programm, dass den Mitgliedsvereinen über die ARV bereits zugegangen sei.

Kameradschaft Ricklingen von 1883: Diese begehe in diesem Jahr ihr 120jähriges Jubiläum.

In diesem Zusammenhang teilte der Vorsitzende weiter mit, dass der Vorstand den Beschluss gefasst habe, Vereinen mit über 100jährigen Jubiläen einen Geldbetrag von 100 € für die Jugendarbeit zu überreichen.

Der 9. Tag der Ricklinger sei nach seinen Informationen auch Tag der offiziellen Übergabe durch die Stadt Hannover nach der Neugestaltung. Die ARV sowie die IG Ricklingen seien vom Grünflächenamt und der Bürgerinitiative Schünemannplatz bei den Planungen für diesen Tag beteiligt worden. Der Vorsitzende bat die Vertreter der Mitgliedsvereine um rege Beteiligung beim Tag der Ricklinger.

Abschließend teilte er mit,

Die Versammlung wurde vom Vorsitzenden gegen 21.40 Uhr geschlossen.

Karl-Heinz Böker
Vorsitzender

Anne Stache
Schriftführerin

Nach oben [ARV]
Diese Website www.arv-ricklingen.de gehört zum Netzwerk Fidele Dörp! © Nöthel 2007-18