Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine von 1957 e. V.

Vorstand Satzung Protokolle Galerie
Erfolgreichste Vereine Vorsitzende seit 1957 Nachrichten-Archiv
ARV-Banner & Buttons Downloads Veranstaltungskalender Veranstaltungsservice der LH Hannover (extern) Benachbarte Vereinsverbände Auf dieser Site werben (extern) Stadtbezirksmanager

Werbung

Protokoll der . Jahreshauptversammlung

am 24.04.1995, 19.30 Uhr, im Freizeitheim Ricklingen, Oberer Saal
Anwesend: 23 Vereine mit 28 Stimmen

TOP 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlußfähigkeit

G. Witte begrüßt die Vereinsvertreter und Gäste, insbesondere die Damen und Herren der Politik (Frau Walter, die Herren Idel, Przybylla, Schäfer, Scholz und Wanning) sowie Frau Legath und die Vertreter der örtlichen Presse. Herr Sohr hat sich entschuldigt und Herr Jüttner kommt etwas später.

TOP 2 Genehmigung der Tagesordnung

Die vorliegende Tagesordnung wird genehmigt (einstimmig).

TOP 3 Genehmigung des Protokolls der Halbjahresversammlung vom 29.11.1994

Auch diese Genehmigung erfolgt einstimmig.

TOP 4 Bericht des Vorstandes

Den Bericht des Vorstandes gibt G. Witte.
Es wurden im vergangenen Halbjahr 4 Vorstandssitzungen durchgeführt.
Der Vorstand hat an vielen Veranstaltungen der Mitgliedsvereine teilgenommen.
Am 20.03.95 fand im Freizeitheim eine Bürgerversammlung statt, deren Hauptthema der Fluglärm über dem Wohngebiet war. Andere Themen blieben leider unerwähnt.
Am 25.03.95 war die Brunneneinweihung auf dem Holweg-Platz.
Gratulation an LYRA, die am 26.03.95 ein Jubiläumskonzert zum 75. gab.
Die Stadtteilbroschüre mit allen wichtigen Telefonnummern ist in Arbeit. Die Mitglieder der ARV sollen dort vorgestellt werden. Dazu werden Informationen der angebotenen Aktivitäten benötigt.
Das Hochbauamt hat den Umbauplan vorgestellt, der den Einzug des Ordungsamtes in's FZH betrifft (Gruppenräume 15 + 16 sind dafür vorgesehen). Als Ersatz für die Cafeteria soll im Treppenaufgang ein Cafe entstehen. Der Umbau des FZH wird sich durch die neuen Pläne weiter verzögern. Auch vom Einzug einer Kita in das FZH wird gesprochen. Die neuen Baupläne können bei G. Witte eingesehen werden.
Zum Abschluß seines Vortrages dankt G. Witte dem ARV-Vorstand, den Mitgliedsvereinen sowie dem Bezirksrat und bittet um Unterstützung für den neuen Vorstand.

TOP 5 Bericht des Kassierers

Auf Anfrage teilt J. Simm der Versammlung mit, daß das Spendenkonto nicht mehr existiert. Die Beiträge hierfür werden einmal im Jahr überwiesen. Das gesamte Geld wurde bei der Sparkasse auf 5 Jahre festgelegt, zu 6,5 %.
Es wird gefragt, ob das ohne Zustimmung der Hauptversammlung möglich ist und aus welchen Gründen diese Änderung vorgenommen wurde. Dieses wird bejaht, da die Kasse vom Vorstand verwaltet wird. Die ARV erhält aufgrund der fehlenden Gemeinnützigkeit keine Steuerbefreiung.

TOP 6 Bericht der Revisoren

K.-H. Schlieper gibt den Bericht der Revisoren und stellt fest, daß die Kasse korrekt geführt wurde und es keine Beanstandungen gibt. Er regt aber an, zukünftig eine Übersicht über den Stand der Mitgliedsbeiträge zu fuhren.

TOP 7 Aussprache zu den Punkten 4-6

H. Mattuschek beanstandet den Kassenbericht. Nach einigen Wortwechseln stellt man fest, daß es sich um einen Irrtum handelt (es lag ein älteres Exemplar vor).
H. Bahder fragt, warum die ARV den Status der Gemeinnützigkeit nicht hat, die Vereine haben ihn doch. Anwort von G. Witte: solange nur ein Verein in der ARV ist, der den Status nicht hat, bekommen wir ihn auch nicht. Der Vorstand wird aber nochmals prüfen.
H. Mahnkopf schlägt vor, die Vereine, die jahrelang keinen Beitrag bezahlen, aus der ARV auszuschließen.

TOP 8 Entlastung des Vorstandes

O. Argendorf beantragt die Entlastung des Vorstandes, die von der Versammlung einstimmig erteilt wird.

TOP 9 Neuwahlen

a) Zum Versammlungsleiter wird einstimmig H. Bahder gewählt.

b) 1. Vorsitzender
Vorschläge: G. Witte, K.-H. Boeker, H. Hansen
K.-H. Boeker u. H. Hansen lehnen ab.
gewählt: G. Witte (einstimmig)
Beisitzer
Vorschläge: H. Hansen, K.-H. Gorries, K.-H. Boeker, M. Adam
H. Hansen lehnt überraschend ab.
gewählt: K.-H. Gorries, K.-H. Boeker, M. Adam (1 Gegenstimme)
Geschäftsstelle
Vorschlag: G. Hansen
gewählt: G Hansen (einstimmig)
Kassierer
Vorschlag: K.-H. Schlieper
gewählt: K.-H. Schlieper (einstimmig)
Pressewart
Vorschlag: W.G. Evers
gewählt: W.G. Evers (1 Gegenstimme)

c) Revisoren
Vorschläge: V. Wicchers, H. Höhne, K. Matüjschek, H. Dannenberg, H. Bahder, F. Fyrnihs, J. Simm
H. Höhne, H. Bahder, F. Fyrnihs u. J. Simm lehnen ab.
gewählt: V. Wiechers, K. Mattuschek, H. Dannenberg (einst.)

TOP 10 Anträge

a) Die Neue Amateurbühne AG wird einstimmig als neues Mitglied in die Arbeitsgemeinschaft aufgenommen.
b) W. G. Evers stellt den Antrag an die Versammlung, die Schützen bei ihren Bemühungen, wieder ein Schützenfest auf der Bauerwiese zu veranstalten, tatkräftig zu unterstützen. Der Vorstand sagt dieses zu. Auch die Politiker versprechen, sich mit allen Kräften dafür einzusetzen (Fr. Walther/H. Scholz).

TOP 11 1997 = 30 Jahre Freizeitheim / 35 Jahre ARV

Es wird beschlossen, 1997 einen Jubiläumsball mit Unterstützung der Vereine durchzufuhren. Zur Mitarbeit an einem Konzept hierfür haben sich außer dem Vorstand - spontan die Herren Bangemann, Dietrich und Schimmelpfennig bereit erklärt. Das Gremium wird in Kürze zusammenkommen.

TOP 12 Berichte: Umzug Bücherei Ricklingen / Situation Freizeitheim

Über den Bücherei-Umzug gibt es noch nichts Neues zu berichten.
Der Umbau des Freizeitheimes läuft laut B. Legath planmäßig.

TOP 13 Zieht das Ordnungsamt in's Freizeitheim?

Der Umzug des Ordnungsamtes entscheidet sich erst, wenn die Finanzierung steht.
K.-D. Scholz erklärt, daß dieses alles bisher nur ein Plan der Verwaltung ist.
W.G. Evers merkt an, daß das Ordnungsamt in Ricklingen geschlossen wird, falls es nicht in's FZH umzieht.

TOP 14 Verschiedenes

Am 19.08.1995, ab 8.00 Uhr, findet der Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr vor dem Feuerwehrhaus, Nordfeldstr. 6a, statt.
Der Denkmals-Ausschuß gibt bekannt, daß am 08.05.1995, 19.00 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst stattfindet.

G. Witte schließt die Veranstaltung um 21.50 Uhr

Hannover, im Mai 1995

für das Protokoll: Gisela Hansen

Gerhard Witte
Vorsitzender

Hinweis: Das Protokoll wurde maschinell eingelesen und für die Darstellung im Internet bearbeitet. Das Original-Protokoll ist per PDF-Download (164 KB) erhältlich.

Nach oben [ARV]
Diese Website www.arv-ricklingen.de gehört zum Netzwerk Fidele Dörp! © Nöthel 2007-18